Asperger-Autisten haben oft noch als Erwachsene mit der Wahrnehmung zu kämpfen,, nicht zu dieser Welt dazuzugehören.
Asperger bei Erwachsenen: Die besten Tipps für den Alltag
3. Juni 2016
Musiker haben Lampenfieber vor dem Auftritt
Lampenfieber überwinden: Die besten Tipps
11. Juli 2016

Bachblüten Pendel

Bachblüten mit dem Pendel ermitteln

Die feinen Regungen unserer Seele, die dazu führen, dass Körper und Geist aus dem Gleichgewicht geraten, lassen sich oftmals nur schwer ergründen. Denn die meisten Menschen haben infolge des modernen Lifestyles den Kontakt zu ihrer Seele verloren. Zwar gibt sie uns immer wieder Zeichen in Form von Problemen, Hindernissen, Schwierigkeiten oder Beschwerden, die uns darauf hinweisen sollen, dass wir von unserem vom Universum zugewiesenen Weg abgekommen sind. Doch im Alltag übersehen oder verdrängen wir diese Zeichen, weil das Ego andere Interessen verfolgt und Glückseligkeit mit Macht, Erfolg, Konsum oder auch mit Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bestätigung gleichsetzt – im Sinne einer möglichst sofortigen Befriedigung. Da diese auf den genannten Grundlagen nur von kurzer Dauer sein kann, hetzen wir von Glücksmoment zu Glücksmoment und sabotieren somit unser Seelenheil. Dabei sind es jene Regungen der Seele, die für unser Wohlbefinden sorgen könnten, würden wir sie mit unseren Gedanken und Gefühlen sowie mit den passenden Bachblüten bewusst und konsequent adressieren.

Von Bachblüten können wir nur profitieren, wenn wir uns darüber im Klaren sind, was der Seele fehlt, was sie stört oder krank macht. Dazu können wir uns selbst analysieren, sowohl rational als auch intuitiv, doch in der Praxis führt dies häufig dazu, dass wir die Ursachen in unseren Umständen, unseren Mitmenschen, unserer Vergangenheit oder auch in unseren Genen zu finden glauben, weil wir zu der Ansicht kommen, dass wir selbst in Ordnung sind. Alternativ können wir uns an einen Bachblüten-Therapeuten wenden, der die Fakten, die wir ihm präsentieren, zusammen mit seinen empathischen Eindrücken, in das Raster der ihm bekannten Schwingungen der Bachblüten einsortiert. Allerdings kann ein Außenstehender mit normalen Sinnen nur schwer in uns hineinschauen und kaum ein Mensch zeigt nach außen sein wahres Ich, einfach aus Angst vor den Konsequenzen und der damit einhergehenden Unsicherheit. Um dieses Problem zu lösen, kann man auf Werkzeuge wie das Pendel zurückgreifen, welches das Unsichtbare sichtbar machen und bei geschulten Anwendern verblüffende Erkenntnisse zutage fördern kann.

Wie funktioniert das Auspendeln von Bachblüten?

Bei der Frage, wie sich Bachblüten auspendeln lassen, scheiden sich die Geister. Die einen werden sagen: „Ganz einfach“, die anderen: „Gar nicht“. Albert Einstein hat es treffend formuliert mit seinem bekannten Ausspruch: „Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines.“ Im Endeffekt geht es also nicht darum, wie es funktioniert, sondern, ob es funktioniert und ob es hilft. Es ist jedoch nützlich, sich das Pendel wie einen 6. Sinn vorzustellen, der das wahrzunehmen vermag, was den anderen Sinnen verborgen bleibt. Das, was unsere Augen sehen, die Farben und Formen, sind lediglich elektromagnetische Wellen eines bestimmten Spektrums, die mit Hilfe lichtempfindlicher Sinneszellen (Fotorezeptoren) wahrgenommen werden. Bei dem, was unsere Ohren hören, handelt es sich ebenfalls um Wellen, genauer gesagt um Schallwellen eines bestimmten Frequenz- und Schalldruckpegelbereichs, d. h. um gewisse Druck- und Dichteschwankungen der Luft. Daraus erschafft unser Gehirn Bild und Ton. Das Gleiche geschieht mit dem Pendel. Durch das Ausschlagen erschafft es eine für uns wahrnehmbare Darstellung bestimmter Wellen, die wir beim Pendeln abrufen.

Im letzten Grunde gibt es keine Materie. Sie erscheint uns Menschen nur als solche, da wir in der streng begrenzten Welt unserer fünf Sinne leben und kein Organ haben, ihre wahre Natur direkt zu erkennen. In Wahrheit gibt es nur energetische Schwingungszustände von verschiedensten Frequenzen und unterschiedlichster Dichte.

Max Planck – Deutscher Physiker und Nobelpreisträger

Die Kunst des Pendelns besteht nun darin, dass das Pendel mit der gewünschten Schwingung in Resonanz tritt. Unter Resonanz versteht man das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems wie eben einem Pendel. Das kennt man z. B. von einem Radio, das auf eine bestimmte Frequenz eingestellt wird, wobei die Radiowellen dieser Frequenz verstärkt und in für den Menschen hörbare akustische Signale umgewandelt werden. Ob diese Verstärkung und Umwandlung beim Pendeln durch Gedankenkraft unseres Geistes, durch unbewusste Mikrobewegungen unserer Hand, in der wir das Pendel halten, durch das Pendel selbst oder durch andere Kräfte geschieht, spielt für den Anwender keine Rolle – schließlich muss man auch nicht wissen, wie ein Auto funktioniert, um damit von A nach B zu gelangen; entscheidend ist nur, dass man es bedienen kann und die Verkehrsregeln beachtet. Und genau wie man das Autofahren erlernen kann, kann man auch das Pendeln lernen.

Nicht nur die großen spirituellen Lehrer haben immer wieder darauf hingewiesen, dass alles eins ist, was verheißt, dass das Resonieren für uns ein Kinderspiel sein sollte. Auch in der Wissenschaft finden immer wieder Experimente statt, die belegen, dass Menschen z. B. von den Gedanken ihrer Angehörigen derart beeinflusst werden können, dass dies zu messbaren Veränderungen der Gehirnaktivität führt. Man kennt es auch von Müttern, die intuitiv wissen, wenn es ihrem Kind am anderen Ende der Welt schlecht geht, sowie von Hunden, die exakt zu dem Zeitpunkt aus ihrem Körbchen zur Tür rennen, an dem ihr Frauchen sich auf den Weg nach Hause macht. Alle diese Phänomene basieren auf dem Resonanzprinzip. Mit nahestehenden Lebewesen mag es einfacher sein, sich auf der gleichen Wellenlänge zu bewegen, als mit anderen Objekten, etwa wenn man die Qualität von Lebensmitteln auspendeln möchte oder den Ort, an dem man etwas Wichtiges verloren hat. Doch beim Auspendeln von Bachblüten müssen wir uns nicht mit der Schwingung der Blütenessenzen verbinden, sondern mit der Schwingung unserer Seele, die uns mitteilen kann, welche Mittel uns am besten helfen können. Und im Kern ist uns nichts näher als unsere Seele, denn wir sind unsere Seele. Wen wundert es da, dass man Bachblüten so hervorragend auspendeln kenn? Um nochmals Einstein zu zitieren: „Wer sich nicht mehr wundern kann, der ist seelisch bereits tot.“

Tipps zum Pendelnlernen

Grundsätzlich besitzt jeder Mensch das Potenzial zu pendeln. Wichtig ist vor allem die richtige Einstellung: Zunächst müssen Sie es für möglich halten und sich zutrauen. Wenn Sie das Pendeln als esoterischen Humbug abtun oder ihre Resultate anzweifeln, wird es Ihnen nie gelingen. Des Weiteren bestimmt die Herangehensweise die Ergebnisqualität. Ihre Energie folgt Ihrer Aufmerksamkeit. Seien Sie also ganz bei der Sache. Entspannen Sie sich und nehmen Sie ruhig und gelassen mit Ihrer Seele Kontakt auf, z. B. mit einer kleinen Meditation. Sprechen Sie im Geiste mit Ihrer Seele und bitten Sie sie, die Führung zu übernehmen. Leeren Sie Ihren Geist durch bewusstes Atmen und lassen Sie sich unvoreingenommen auf den Prozess ein. Dann sollten Sie möglichst präzise Fragen stellen, um entsprechende Antworten zu erhalten. Wenn Sie einfach fragen: „Welche Bachblüte(n) tut mir jetzt gut?“ bekommen Sie möglicherweise eine ganz andere Empfehlung als wenn Sie z. B. konkret fragen: „Welche Bachblüte(n) können dazu beitragen, dass ich wieder Spaß an meiner Arbeit habe?“ oder „Welche Bachblüte(n) dienen mir jetzt, damit ich meinen Körper so annehmen und lieben kann, wie er ist?“.

Wenn Sie das Pendeln als Kommunikation mit Ihrer Seele betrachten, ist es, etwa im Gegensatz zum sogenannten Pendeln mit radiästhetischen Farben, egal, was für ein Pendel Sie benutzen. Sie könnten beispielsweise einfach einen gewöhnlichen Ring oder ausreichend schweren Knopf an einen Faden binden und loslegen. Dennoch sollten Sie sich ein richtiges Pendel kaufen. Auch die Art, wie sie das Pendel halten, spielt keine Rolle. Zu Beginn Ihrer Arbeit mit dem Pendel definieren Sie, welche Bewegungsrichtungen „Ja“ und „Nein“ bedeuten – etwa „oben/unten“ für „Ja“ und „links/rechts“ für „Nein“ – und bitten das Pendel, Ihnen ein eindeutiges „Ja“ bzw. „Nein“ anzuzeigen, bis Ihnen dies problemlos gelingt. Dann üben Sie mit einfachen Ja/Nein-Fragen, deren Antworten Sie kennen: „Heiße ich Edward?“, „Ist heute Montag?“ etc. Bewegen Sie die Frage in Ihrem Geiste und beobachten Sie, was geschieht, ohne das Pendel selbst aktiv bewegen zu wollen. Viele Menschen benötigen anfangs eine gewisse Zeit, bis die Resonanz hergestellt ist und sich das Pendel anfängt zu bewegen. Vermeiden Sie es, die ersten sanften Bewegungen bewusst zu verstärken, weil Sie damit die Steuerung des Pendels an den Verstand abgeben, der jedoch nur die Antworten kennt, für die Sie kein Pendel benötigen würden.

Wenn Sie gewisse Erfahrung mit den Ja/Nein-Fragen gesammelt haben, können Sie zu Fragen übergehen, die mehrere Antwortmöglichkeiten bieten. Dazu haben sich sogenannte Pendeltafeln oder Pendelcharts bewährt. Darauf sind alle Antwortmöglichkeiten kreisförmig angeordnet. Der Gebrauch ist ganz einfach: Sie halten das Pendel über die Mitte der Pendeltafel, stellen die dazugehörige Frage, und lesen die Antwort ab, die sich in dem Bereich des Charts befindet, in den das Pendel ausschwingt. Für die Erfragung von Bachblüten finden Sie unten ein Pendelchart mit allen 38 Bachblüten im .pdf Format zum kostenlosen Download, das Sie sich ausdrucken können.

Bitte beachten Sie, dass das Auspendeln von Bachblüten nur für geschulte Pendler eine sinnvolle Methode zur Bestimmung geeigneter Essenzen darstellt. Zwar können Sie mit der Einnahme ungeeigneter Bachblüten keinen Schaden anrichten, jedoch werden Sie auch keinen Nutzen daraus ziehen können. Wenn Sie das Pendeln ernsthaft als Hilfestellung für sich nutzen möchten, sollten Sie zunächst üben, üben, üben. Das gilt umso mehr, falls Sie auch für andere etwas mit dem Pendel austesten möchten. Denn das bedarf der Fähigkeit, mit der Seele der betreffenden Menschen, Tiere oder Pflanzen Kontakt aufnehmen zu können, wofür neben allen pendlerischen Kompetenzen auch eine gewisse spirituelle Reife und geistige Reinheit erforderlich sind. All die hier gegebenen Tipps können nur als Anregung betrachtet werden, sich für das Pendeln zu öffnen und zu interessieren. Für einen leichten praktischen Einstieg empfiehlt sich z. B. der kostenlose „Brief an Robin“. Dieses beliebte Mini-Seminar im Pendeln finden Sie mehreren Sprachen auf www.lettertorobin.org.

Möglichkeiten und Grenzen des Auspendelns von Bachblüten

Wie bereits erwähnt, können Sie mit dem Pendel zum einen nach Bachblüten fragen, die dem allgemeinen Wohlbefinden Ihrer Seele zugutekommen, zum anderen aber auch nach den Mitteln, die bei ganz speziellen Themen, die Sie beschäftigen, angezeigt sind. Bedenken Sie dabei jedoch, dass es sich bei Bachblüten nicht um Medikamente handelt, sondern um Seelenhelfer ohne medizinische Wirkung. Wenn Ihre Frage an das Pendel demnach auf die Therapie einer körperlichen oder psychischen Krankheit oder Störung abzielt, mögen Sie zwar eine Antwort erhalten, die aus seelischer Sicht stimmig sein kann, jedoch ersetzt diese niemals eine Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt bzw. Psychologen.

Wenn Sie sich zu einem Bachblüten-Therapeuten in Behandlung begeben, der mit einem Pendel arbeitet, fragen Sie diesen konkret nach seiner Erfahrung mit dem Pendeln und hören Sie ganz stark auf Ihr Bauchgefühl, was die Glaubwürdigkeit seiner Arbeit betrifft. Wenn Sie für sich selbst mit dem Pendel arbeiten, sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Neben dem Auspendeln der Blütenmittel, können Sie das Pendel auch fragen, wie oft, wie lange, in welcher Dosis und in welcher Form Sie welche Mittel einnehmen sollten. Dazu können Sie entweder mit Pendeltafeln mit Zahlen arbeiten oder auch mit Ja/Nein-Fragen. Dabei hat es sich bewährt, mit einem größeren Rahmen zu beginnen, den Sie immer mehr eingrenzen, z. B. „Soll ich die Bachblüten länger als eine Woche nehmen?“. Wenn Sie dann ein Nein erhalten, fragen Sie: „Soll ich sie länger als 3 Tage einnehmen?“ usw. Noch ein abschließender Hinweis: Sofern Sie unter behandlungsbedürftigen psychischen Problemen leiden, sollten Sie von der Arbeit mit dem Pendel Abstand nehmen, da man in einem solchen Zustand oftmals nicht in der Lage ist, seriöse Antworten zu bekommen, auch wenn man sie sich von Herzen wünscht.

Bachblüten Pendeltafel

Hier finden Sie eine praktische Pendeltafel mit allen 38 Bachblüten zum kostenlosen Download, mit der Sie passende Bachblüten einfach auspendeln können. Mit einem Klick auf das folgende Bild, können Sie die Bachblüten Pendelkarte als pdf-Datei öffnen, herunterladen und im DIN A4-Format ausdrucken:

Pendeltafel Bachblüten

Comments are closed.

Pin It on Pinterest

Share This