Farbtherapie (Chromotherapie)
28. Januar 2017
Liebeskummer
Liebeskummer überwinden: Die besten Tipps
25. August 2017

Die besonderen Schwingungen der Solfeggio-Frequenzen sollen Körper, Geist und Seele positiv beeinflussen.

Solfeggio Frequenzen – Heilende Klänge

Solfeggio Frequenzen sind bestimmte Schwingungen und Frequenzen von Klängen, die nicht nur eine heilende und gesundheitsfördernde Wirkung auf unseren Körper, Geist und unsere Seele haben sollen, sondern auch unsere DNA positiv beeinflussen und reparieren können. Solfeggio beschreibt in der Musiktheorie die Ton- und Notenlehre mit Gehörbildung und Gesangsübungen. Das italienische Wort „Solfeggio“ setzt sich aus den Notensilben „sol“ und „fa“ zusammen, „sol“ bezieht sich auf den 5. Ton der jeweiligen Tonleiter, „fa“ aud den 4. Ton. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden die unterschiedlichsten Tonsysteme mit Tonleitern und Tonreihen. Bis heute ist aber Solfeggio fester Bestandteil im Musikunterricht und das Abspielen von Musik in speziellen Solfeggio Frequenzen entfaltet eine ganz spezielle Wirkung auf unseren Körper und Geist.

Gesundheitsfördernde Wirkung von Solfeggio Frequenzen

Solfeggio Frequenzen treten mit unseren Zellen und Organen in Resonanz, d.h. sie übertragen die Schwingungen auf unseren Körper und können dadurch ihre positive Wirkung auf den gesamten Organismus ausbreiten.

Es gibt verschiedene Solfeggio-Frequenzen mit unterschiedlichen Wirkweisen auf den Körper und Geist. Schon in der Antike waren diese Art mystischen Frequenzen bekannt und wurden zur Behandlung von körperlichen und psychischen Beschwerden eingesetzt. So verwendeten Mönche in ihren Gregorianischen Chorälen diese historischen Frequenzen und sahen in der Übertragung der Schwingungen auf den Körper eine gesundheitsfördernde Wirkung.

Für eine gesundheitsfördernde Wirkung oder einfach zur Entspannung von Körper, Geist und Seele wird das Abspielen und intensive Hören von Musik mit Solfeggio Frequenzen empfohlen. Bei gesundheitlichen Beschwerden sollte vorab zur Abklärung aber immer ein Arzt aufgesucht werden und das Hören von Solfeggio Frequenzen sollte nur als unterstützende Maßnahme für den Genesungsprozess zum Einsatz kommen!

Das Thema Solfeggio Frequenzen und ihre Heilwirkung und damit einhergehende Fragen stoßen auf immer größeres Interesse: Was genau sind Solfeggio Frequenzen? Welche unterschiedlichen Frequenzen gibt es und welche gesundheitsfördernden Wirkungen haben diese Frequenzen auf unseren Körper, Geist und unsere Seele? Welche Rolle spielen dabei die sieben Chakren mit ihren verschiedenen universellen Qualitäten, die seit Jahrtausenden im Bereich der spirituellen Heilsysteme einen hohen Stellenwert einnehmen?

Geschichtlicher und theoretischer Hintergrund der Solfeggio Frequenzen

Das italienische Wort „Solfeggio“ setzt sich aus den Notensilben „sol“ und „fa“ zusammen. „Sol“ bezieht sich auf den 5. Ton der jeweiligen Tonleiter, „fa“ auf den 4. Ton. Heute sind sieben aufsteigende Noten der Solfeggio-Skala bekannt, die den Silben Do-Re-Mi-Fa-So-La-Ti zugeordnet sind. Die ursprüngliche Skala bestand aus sechs aufsteigenden Noten, die Ut-Re-Mi-Fa-Sol-La zugewiesen wurden.

Bis heute ist Solfeggio fester Bestandteil im Musikunterricht und das Abspielen von Musik in speziellen Frequenzen entfaltet eine ganz spezielle Wirkung auf unseren Körper und Geist. Der Benediktinermönch, Musiktheoretiker und Lehrer Guido von Arezzo lebte im 11. Jahrhundert und gilt als Erfinder einer solchen Gesangsübung, deren Ziel es war, die Tonstufen eines Gesanges auf bestimmten Silben zu singen. Er praktizierte solche Gesangsübungen und lehrte diese im Rahmen der Gesangsausbildung der Klosterknaben.

Auch Mönche verwendeten bzw. verwenden in ihren Gregorianischen Chorälen diese historischen Frequenzen und sahen in der Übertragung der Schwingungen auf den Körper eine gesundheitsfördernde Wirkung. In der katholischen Kirche wird unter Gregorianischem Choral ein einstimmiger, liturgischer Gesang in lateinischer Sprache verstanden, der bis heute gesungen wird. Benannt wurde der Gregorianische Choral nach dem Papst Gregor I., der um das Jahr 600 in Rom die Gesänge der katholischen Kirche vereinheitlicht haben soll und damit die frühchristliche Musik und die Gesangspraxis des östlichen Mittelmeerraums geprägt hat. Die gesungenen Choräle sollen eine heilende, entspannende und ausgleichende Wirkung auf Körper, Geist und Seele entfalten, indem unter anderem die Atmung und der Herzschlag in Gleichklang gebracht werden. Der beruhigende Effekt entsteht zum Beispiel durch die Verbindung zwischen unserer Atmung und dem Nervensystem.

Warum gingen die Solfeggio Frequenzen verloren?

Die ursprünglichen und besonderen Frequenzen, die seit der Antike von den Mönchen für spirituelle Zwecke und auch für Heilzwecke verwendet wurden, gerieten für sehr lange Zeit in Vergessenheit, weil die katholische Kirche diese mächtigen Klänge für die Öffentlichkeit im Rahmen von Gottesdiensten und Messen unter Verbot setzten. Grund für dieses Verbot der Solfeggio Frequenzen durch den Vatikan war die bewusstseinserweiternde Wirkung der besonderen Klangfrequenzen für den Hörer und Sänger. Der Vatikan sah darin eine große Gefahr für die Machtstrukturen innerhalb der katholischen Kirche. Erst nach mehreren Jahrhunderten der Vergessenheit entdeckten der amerikanische Zahnmediziner Dr. Leonhard Horowitz und der amerikanische Naturheilpraktiker und einer der führenden Kräuterkundler Amerikas Dr. Joseph Puleo in der Mitte der 1970er Jahre die sechs speziellen Solfeggio Frequenzen wieder und beschrieben die kraftvollen Frequenzen und ihre verschiedenen Wirkweisen auf den menschlichen Körper in dem Werk „Healing Codes for the Biological Apocalypse“.

Wie wurden die Solfeggio Frequenzen entdeckt?

Nach den in „Healing Codes für die biologische Apokalypse“ vorgelegten Dokumenten lernte Dr. Joseph Puleo die pythagoreische Methode der numerischen Reduktion kennen und entdeckte das Muster von sechs wiederholenden Codes.

Die pythagoreische Methode ist eine einfache Reduktionsmethode, mit der große Zahlen in einzelne Ziffern umwandelt werden, indem die Werte aller Ziffern der Zahl addiert werden. Wenn nach der ersten Addition die Zahl noch mehr als eine Ziffer enthält, wird der Vorgang wiederholt, z.B. kann 456 auf 4 + 5 + 6 = 15 reduziert und anschließend auf 1 + 5 = 6 reduziert werden. So verringert sich die Zahl 456 schließlich auf die einstellige Stelle 6. Diesem Muster folgend entdeckte Puleo, dass die Solfeggio Frequenzen auf dieser mathematischen Reduktion basieren und alle auf die Quersummen 3, 6 und 9 reduziert werden können:

Sechs Solfeggio Frequenzen und die Quersummen im Überblick

UTqueant laxis 396 Hz Quersumme 9
REsonare fibris 417 Hz Quersumme 3
MIra gestorum 528 Hz Quersumme 6
FAmuli tuorum 639 Hz Quersumme 9
SOLive polluti 741 Hz Quersumme 3
LAbii reatum 852 Hz Quersumme 6

Der serbische Wissenschaftler, Erfinder, Physiker und Elektroingenieur Nikola Tesla (1856 – 1943) wies in seinen Arbeiten auf die Bedeutung dieser drei Zahlen als grundlegende Kennziffern des Göttlichen und der schöpferischen Kraft hin wie auch auf die energetischen Verhältnisse unserer physikalischen Welt.

Die geheimen Bedeutungen der alten Silben

Jeder Ton hat sein eigenes einzigartiges Potenzial und die Silben für die Töne sind: Ut, Re, Mi Fa, Sol, La. Sie wurden aus der ersten Strophe der Hymne an Johannes dem Täufer entnommen:

Ut queantische Laxis Resonare fibris
Mira gestorum Famuli tuorum
Solive polluti Labii reatum
Sancte Iohannes

Die Übersetzung aus dem Lateinischen lautet: „Damit die Sklaven die Wunder (Wunder) eurer Kreationen mit gelockerten (erweiterten) Stimmbändern anschwingen (erklären). Waschen Sie die Schuld von (unserer) verschmutzten Lippe. St. Johannes.“ Mit anderen Worten könnten so die Menschen in Frieden zusammenleben und in Harmonie über das Wunder in ihrem Leben kommunizieren. So wie Gott die Menschen segnete, um diese „Magie“ zu produzieren, fordert die wahre, unverschmutzte und geistige Natur der Menschen Offenbarung. Die Hymne an Johannes dem Täufer scheint darauf hinzudeuten, dass Solfeggio Frequenzen Informationen offenlegen, die einen Kanal der Kommunikation mit dem Göttlichen preisgeben. Jede Silbe wurde sorgfältig von Dr. Puleo und anderen professionellen Forschern studiert.

Der Amerikaner und Sound-Therapie-Pionier David Hulse verbindet seine 50-jährige Erfahrung als motivationaler Sprecher mit jahrelanger Forschung in Metaphysik, Wissenschaft, Klang und Spiritualität und beschrieb die Töne folgendermaßen:

UTqueant laxis 396 Hz Befreiung von Schuld und Angst
REsonare fibris 417 Hz Resonanz mit dem Universum, Situationen Rückgängig machen und Veränderungen erleichtern
MIra gestorum 528 Hz Transformation, Wunder und Zeichen, Reparatur von DNA
FAmuli tuorum 639 Hz Harmonische Beziehungen und Verbindungen
SOLive polluti 741 Hz Erwachen der Intuition, Ausdruck und Lösungen, Reinigung und Lösen
LAbii reatum 852 Hz Rückkehr zur spirituellen Ordnung

Weitere Untersuchungen von Dr. Leonard Horowitz behaupten, drei weitere Solfeggio Frequenzen aufgedeckt zu haben:

174 Hz Frequenz der Erdenergien
285 Hz Frequenz der  ursprünglichen Form und Energie
963 Hz Frequenz der göttlichen Harmonie

Das Hören dieser speziellen Frequenzen sollen die Menschen in himmlische Sphären versetzen und den Körper in ausgewogene Resonanz bringen. Solfeggio Musik soll der Schlüssel zum Universum sein und dabei helfen Heilung, Harmonie, Gesundheit und Wohlbefinden zu finden. Klänge haben einen unmittelbaren Einfluss auf unser Wohlbefinden. Ein Klang entsteht, wenn Luft in Schwingung versetzt wird und die Frequenz beschreibt den Wert, wie viele Schwingungen pro Sekunde einen Ton auslöst. Die Maßeinheit dafür ist Hertz (Hz). Auch Gehirnwellen-Frequenzen werden in Hertz (Hz) als Schwingungseinheit benannt (nach dem Physiker Heinrich Rudolf Hertz).

Das Wirkprinzip der Solfeggio Frequenzen

Solfeggio Frequenzen sind ganz spezifische Klangfrequenzen, die mit unseren Zellen und Organen in Resonanz treten und eine ausgleichende Wirkung auf unseren Körper und unsere Psyche entfalten können.

Energie, Vibrationen und Frequenzen

Die amerikanische Neurowissenschaftlerin, Pharmakologin und wichtige Befürworterin der alternativen Medizin Candace Beebe Pert (1946 –  2013) beschrieb in ihrem 1997 veröffentlichtem Werk „Molecules of Emotion: Die Wissenschaft hinter der Geist-Körper-Medizin“, dass Energien und Vibrationen auf bestimmte Art und Weise auf molekularer Ebene einwirken. Sie entdeckte, dass über 70 verschiedene Rezeptoren für Vibrationen auf den Molekülen sorgen, die durch bestimmte Frequenzen hervorgerufen werden. Durch die Vibrationen berühren und kitzeln sich die Moleküle gegenseitig. Es handelt sich um eine Art „energetisches Tanzritual“ auf zellulärer Ebene, das die Chromosomen öffnet und die DNA den Frequenzen aussetzt. Jede Zelle pulsiert, reflektiert und interagiert mit akustischen Schwingungen. Nach Pert fungieren die Rezeptoren grundsätzlich als eine Art Scanner, die in den zellulären Membranen nur darauf warten durch die Flüssigkeit, die jede Zelle umgibt, zu diffundieren um eine Botschaft in die Zelle zu vibrieren.

Energien können durch Vibrationen, Stimmgabeln, Trommeln und Klängen für Transformationszwecke verwendet werden und sich positiv auf unseren Körper und Psyche auswirken. Verschiedene Frequenzen beeinflussten demnach unsere Gene, Zellen und verschiedene Strukturen im Körper.

Die Wirkung der Solfeggio Frequenzen

Jede Solfeggio Frequenz verfügt über eine ganz bestimmte Wirkungsweise. Grund dafür ist, dass in unserem Universum die gesamte Materie in einer bestimmten Frequenz schwingt, auch der menschliche Organismus. Wirken nun Schwingungen von außen in einer abweichenden Frequenz auf unsere Grundschwingung, können Veränderungen ausgelöst, der gesamte menschliche Körper positiv beeinflusst und die Selbstheilungskräfte angeregt werden. Nach der Theorie von Dr. Leonard Horowitz werden dadurch bestimmte Bewusstseinszustände ausgelöst, die wiederum den einwirkenden Frequenzen entsprechen und Selbstheilungsprozesse in Geist und Körper aktivieren. Solfeggio Frequenzen sollen darüber hinaus eine bewusstseinserweiternde, einschlaffördernde, schmerzlindernde und angstlösende Wirkung haben, für mehr Lebensfreude, Elan und Energie im Alltag sorgen und das Selbstbewusstsein stärken.

Anwendungsgebiete der Solfeggio Frequenzen

Die bereits von Mönchen gesungenen Gregorianischen Choräle sollen eine heilende, entspannende und ausgleichende Wirkung haben, indem unter anderem die Atmung und der Herzschlag in Gleichklang gebracht werden. Von dieser beruhigenden Wirkung können insbesondere Menschen profitieren, die unter Ängsten, Unruhezuständen und psychosomatischen Beschwerden leiden. Mit psychosomatischen Beschwerden sind allgemein körperliche Beschwerden gemeint, die durch psychische Probleme hervorgerufen werden. Der Bereich der Psychosomatik beschäftigt sich mit der Lehre und gegenseitigen Beeinflussung von Körper, Geist und Psyche: Wenn die Seele leidet, leidet auch der Körper.

Aufgrund der positiven Wirkweise der Solfeggio Frequenzen auf Körper, Geist und Seele kommt das Hören und Singen der heilenden Klänge besonders bei psychosomatischen Beschwerden zum Einsatz.

Gefühle wie Ärger, Trauer oder Depressionen, die über einen längeren Zeitraum andauern, belasten den menschlichen Körper und können zu psychosomatischen Erkrankungen führen, wie auch chronische Anspannung und chronischer Stress, Ängste, Hilflosigkeits- und Einsamkeitsgefühle.

Das Hören von Solfeggio Frequenzen sollen den Körper, Geist und die Seele dabei unterstützen, wieder in ein Gleichgewicht zu kommen.

Solfeggio Frequenz 174 Hz – Die Frequenz der Erdenergie und Schmerzlinderung

Die niedrigste Frequenz 174 Hz hat den Klang eines tiefen F und ist die Frequenz der Erdenergie, die eine Verbindung zwischen uns Menschen zur Erde herstellt. Das Hören der Klangmeditation soll über eine schmerzlindernde Wirkung verfügen und gilt als natürliches Betäubungsmittel. Weiter soll die Frequenz der Erdung unseren Organen ein Gefühl der Sicherheit verleihen und sie ermutigen, ihr Bestmögliches zu geben. Beim Hören der Frequenz überträgt die Musik eine Vibration besonders in den Füßen und im Unterleib und ordnet die Energie und Wahrnehmung des Hörers.

Solfeggio Frequenz 285 Hz – Die Frequenz der ursprünglichen Form und Energie

Die Frequenz 285 Hz steht für die Beeinflussung von Energiefelder und soll Gewebestrukturen in seine ursprüngliche Form zurückbringen. Das Hören dieser Frequenz übermittelt den Energiefeldern zudem Informationen und Nachrichten, um beschädigte Organe zu verändern oder umzustrukturieren und lässt außerdem den Körper jünger und vitaler erscheinen.

Solfeggio Frequenz 396 Hz – Die Frequenz der Befreiung von Schuld und Angst

Die Solfeggio Frequenz 396 Hz steht für die Befreiung von Schuld und Angst. Sie setzt positive Energien frei, damit Schuldgefühle überwunden und gesetzte Ziele ohne grundlegende Hindernisse erreicht werden können. Versteckte Blockaden, negative Gedanken und Ideen sollen mit dem intensiven Hören der Frequenz gelöst werden. Das Hören dieser Klangfrequenz entfaltet außerdem eine unterstützende Wirkung, um Trauer und Kummer in Freude verwandeln zu können.

Solfeggio Frequenz 417 Hz  – Die Frequenz der Resonanz mit dem Universum, um Situationen rückgängig zu machen und Veränderungen zu erleichtern

Die Frequenz 417 Hz ist die Frequenz der Resonanz mit dem Universum. 417 Hz stellt eine unerschöpfliche Energiequelle dar, die für einen leichteren Umgang mit Veränderungen steht und für innere Ordnung sorgt. Das Hören dieser Frequenz setzt Energien frei, um Veränderungen herbeizuführen und überhaupt erst möglich zu machen. Die Frequenz sorgt unterstützend dafür, dass Situationen rückgängig gemacht und traumatische Erlebnisse überwunden und beseitigt werden können.

Solfeggio Frequenz 528 Hz – Die Frequenz der Transformation, Wunder und Zeichen, Reparatur von DNA

Der Solfeggio Frequenz 528 Hz wird eine ganz besondere Bedeutung zugesprochen, weil Versuche und Untersuchungen im Bereich der Molekularbiologie zeigten, dass mit Hilfe dieser Frequenz es möglich war, eine defekte DNA zu reparieren. Die Frequenz 528 Hz steht für Transformation, Wunder und Zeichen und scheint eben in der Lage zu sein, auf unser Erbgut einzuwirken. Für die wissenschaftliche Bestätigung einer solchen Heilwirkung auf die DNA bedarf es jedoch noch weiterer wissenschaftlicher Studien. Im alternativmedizinischem Bereich wird die Frequenz dafür aber verwendet, die menschliche DNA in den ursprünglichen Zustand zurückzusetzen. Das wiederum sorgt dafür, dass mehr Lebensenergie zur Verfügung steht, das Bewusstsein erwacht und klarer sowie die Kreativität entfacht wird. Zustände von innerem Frieden sollen außerdem erreicht werden, ebenso wie die Aktivierung von Phantasie, Intention und Intuition. Die Frequenz 528 Hz verfügt über ein enormes Potential, um das Leben auf allen Ebenen positiv zu beeinflussen.

Solfeggio Frequenz 639 Hz – Die Frequenz der harmonischen Beziehungen und Verbindungen

639 Hertz ist eine Solfeggio Frequenz, die für harmonische Beziehungen und Verbindungen, Liebe, Toleranz und Kommunikation steht. Das Hören dieser Frequenz unterstützt die Harmonisierung von zwischenmenschlichen Beziehungen, ermöglicht die Bildung einer harmonischen Gemeinschaft und fördert die innere Balance. Auch zerbrochene oder problematische Beziehungen zwischen Partnern, Freunden oder innerhalb der Familie sollen mit Hilfe dieser Heilklänge wiederhergestellt werden können oder zumindest wirkt sich das intensive Hören positiv auf den Umgang mit den sozialen Problemen aus. Die gestörte Kommunikation soll zwischen den Menschen verbessert und angeregt werden und das Verständnis für die andere Seite wird gefördert.

Der lateinische Name dieser Frequenz lautet „Famuli tuorum“. „Fa“ ist der 4. Ton auf der entsprechenden Tonleiter und bildet gemeinsam mit der Notensilbe „sol“ die italienische Bezeichnung „Solfeggio“.

Solfeggio Frequenz 741 Hz – Die Frequenz des Erwachens der Intuition, des Ausdrucks und der Lösungen, der Reinigung und des Lösens

Die Solfeggio Frequenz 741 Hertz steht für das Erwachen der Seele und Intuition, für das Lösen von Problemen, für Reinigung und für eine Bewusstseinserweiterung. Der lateinische Name dieser Frequenz lautet „Solive polluti“. „Sol“ ist der 5. Ton auf der entsprechenden Tonleiter und bildet gemeinsam mit der Notensilbe „fa“ die italienische Bezeichnung „Solfeggio“. „Solve polluti“ bedeutet übersetzt so viel wie „Verschmutzungen lösen“, das bezieht sich auf die Wirkung dieser Frequenz 741 Hz, die unsere Zellen von Giftstoffen (Toxinen) oder elekromagnetischen Strahlungen reinigen soll. Das regelmäßige Hören dieser Solfeggio Frequenz soll zu einem gesünderen Leben verhelfen und Veränderungen im Lebensstil, z.B. im Bereich der Ernährung vorantreiben. Auch das Lösen von Problemen gehört mit zum Wirkungsbereich der Frequenz 741 Hz.

Solfeggio Frequenz 852 Hz – Die Frequenz der Rückkehr zur spirituellen Ordnung und des Klanges

Die Heilklänge der Solfeggio Frequenz 852 Hz unterstützen das Erwachen der eigenen Intuition und das Zurückkehren zur geistigen und spirituellen Ordnung. Das intensive Hören dieser Frequenz sorgt für eine Öffnung des Bewusstseins und der Kommunikation mit dem allumfassenden Geist.

Solfeggio Frequenz 963 Hz – Die Frequenz der göttlichen Harmonie und Erwachen des perfekten Zustands

Die Frequenz 963 Hz ist die Frequenz der göttlichen Harmonie, die in jedem System seinen ursprünglichen, perfekten Zustand erweckt. Die später hinzugekommene Frequenz steht für die Wiedergeburt des Gottmenschen und dem Verlassen der unteren Ebene der Materie. Sie stellt eine Verbindung zwischen Mensch, Geist und nichtschwingenden Energien der geistigen Welt her, um die wahre Natur und Einheit zu erleben. Das Hören dieser Frequenz fördert außerdem das Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl.

Solfeggio Frequenzen und Chakren

Ein wesentlicher Bestandteil der indischen Heiltradition ist das Öffnen oder die Aktivierung der sieben Chakren. Gemeint ist damit die Arbeit mit den verschiedenen Bewusstseinsebenen. Chakren haben ihren Namensursprung im Sanskrit, der ältesten und heiligen Sprache Indiens. Den einzelnen Chakren werden verschiedene universelle Qualitäten des Lebens zugeordnet. So schwingt jedes Chakra in einer entsprechenden Grundfarbe, steht mit bestimmten Organen und Körperregionen in Verbindung, entsprechen den sieben Hauptdrüsen des endokrinen, d.h. des hormonellen Systems, steuern wesentliche Aspekte menschlicher Verhaltensweisen und prägen die menschliche Entwicklung.

Durch das Öffnen der sieben Chakren wird die Voraussetzung geschaffen, dass sich auch das Bewusstsein auf dieser Ebene öffnet, Chakren aktivieren bedeutet hingegen, sich mit den tiefer liegenden Ursachen für Energieblockaden oder Energiestörungen zu befassen. Das Öffnen und Aktivieren von Chakren erfolgt in der indischen Heiltradition in erster Linie mithilfe verschiedener Methoden wie Meditation, Energiearbeit, Massagen, Yoga, Atemtherapie oder Klangschalen.

Eine noch eher unbekannte Möglichkeit für die Aktivierung der sieben Chakren bieten dabei auch die Solfeggio Frequenzen. Insbesondere die Frequenzen 396 Hz, 417 Hz, 528 Hz, 639 Hz, 741 Hz, 852 Hz und die neuere Solfeggio Frequenz 963 Hz spielen dabei eine zentrale Rolle.

So wurde festgestellt, dass jedes Chakra durch eine ganz bestimmte Solfeggio Frequenz besonders gut aktiviert und harmonisiert werden kann.

Gelegentlich wird zwischen oberen und unteren Chakren unterschieden: während die  Energien der unteren Chakren langsamer schwingen und mit den Grundbedürfnissen und Emotionen des Menschen assoziiert werden, entsprechen die feineren Energien der oberen Chakren den geistigen und spirituellen Bestrebungen der Menschen.

Mit Hilfe verschiedener Techniken wie mit Solfeggio Frequenzen können die sieben Chakren positiv beeinflusst werden, um eine Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele herzustellen.

Zuordnung der Solfeggio Frequenzen zu den sieben Chakren

Wurzelchakra: Solfeggio Frequenz 396 Hz

Das Wurzelchakra ist das erste, unterste Chakra und ist auf der Höhe des Steißbeins zu orten. Es verbindet die Menschen energetisch mit der Erde und Materie. Das Hauptthema des Wurzelchakra ist Sicherheit, Wärme, Schutz und Stabilität. Ist das Wurzelchakra blockiert, äußert es sich durch mangelnde Lebensenergie und Lebensfreude, mangelndes Vertrauen ins Leben, Existenzängste, Misstrauen, Phobien, psychische Kraftlosigkeit, Depressionen oder stressbedingte Erkrankungen. Ist das Wurzelchakra hingegen geöffnet, sind harmonische Funktionen, wie tiefe, persönliche Verbundenheit mit der Erde und ihren Bewohnern, ungetrübte Lebenskraft, Zufriedenheit, Stabilität und innere Stärke ein Zeichen dafür. Das Wurzelchakra lässt sich mit der Solfeggio Frequenz 396 Hz aktivieren, um dasUrvertrauen in sich selbst und in das Leben zu stärken.

Sakralchakra: Solfeggio Frequenz 417 Hz

Das Sakralchakra ist das zweite Chakra und befindet sich etwa eine Handbreit unterhalb des Bauchnabels. Es verbindet den Menschen auf energetischer Ebene mit den Sexualorganen. Es ist dem Element Wasser zugeordnet und steht für Spontanität, Kreativität und Hingabe allen Lebens. Es ist die pure Lust und Freude am Leben, jeder Moment wird ausgekostet und mit allen Sinnen genossen. Ist das Sakralchakra blockiert kann es zum Verlust der sexuellen Begierde, Ablehnung von Sexualität und Sinnlichkeit, Scham- und Schuldgefühlen oder Erektionsstörungen kommen. Ist das freie Sakralchakra geöffnet und aktiviert, können die Menschen ungehindert miteinander kommunizieren, haben Freude am Sexualleben und können ihre Kreativität ausleben. Zum Öffnen und Aktivieren des Sakralchakras dient die Solfeggio Frequenz 417 Hz.

Nabelchakra, Solarplexuschakra: Solfeggio Frequenz 528 Hz

Das dritte Nabel- oder auch Solarplexuschakra befindet sich im Zentrum, etwa eine Handbreit über dem Bauchnabel und steht für die Kraft und das Potential jeder Persönlichkeit, für den Willen und Tatkraft, für Identität, Intuition und Macht. Ein geöffnetes und aktiviertes Solarplexuschakra zeigt sich darin, dass der Mensch in sich ruht, über ein gesundes Selbstwertgefühl, Disziplin und Selbstreflexion verfügt. Schwierige Lebensphasen werden mit Nervenstärke und Konzentration bewältigt. Ist das Solarplexuschakra allerdings blockiert, können die Menschen unter Versagensangst, Furcht vor Kritik, Kontrollwahn und Grenzverlust leiden. Der gesamte Gefühlshaushalt gerät ins Stocken, Gefühle können nicht verarbeitet werden und die Folge davon sind plötzliche und unkontrollierte Gefühlsausbrüche. Zum Öffnen und Aktivieren des Nabel- oder Solarplexuschakra dient die Solfeggio Frequenz 528 Hz.

Herzchakra: Solfeggio Frequenz 639 Hz

Das vierte Chakra ist das Herzchakra, das sich auf der Höhe des Herzens befindet den Mittelpunkt des Chakrensystems darstellt. Energetisch beeinflusst das Herzchakra den Brustkorb, das Herz und die Lunge. Es steht für die selbstlose und bedingungslose Liebe, Herzenswärme, Hingabe, Empathie und für das Erkennen der Schönheit hinter den Dingen. Ein geöffnetes und aktiviertes Herzchakra zeigt sich in diesen Wesenszügen. Typische Symptome für eine Blockade im Herzchakra hingegen sind Ängste vor Trauer, Verletzung und Verletzlichkeit, Angst vor zu viel Nähe oder davor, Liebe zu empfangen. Es können Kontaktschwierigkeiten und Gefühlskälte entstehen, die dann zu Einsamkeit und Verbitterung führen kann. Auf körperlicher Ebene zeigen sich Beschwerden wie Herz- und Kreislauferkrankungen, Haut- und Lungenerkrankungen. Zum Öffnen und Aktivieren des Herzchakras dient die Solfeggio Frequenz 639 Hz.

Halschakra: Solfeggio Frequenz 741 Hz

Das fünfte Halschakra befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes und wird dem zeitlosen Element Äther zugeordnet. In der indischen Philosophie gibt es neben den Elementen Erde, Luft, Feuer und Wasser auch Äther als fünftes Element. Zentrales Thema des Halschakras sind die Kommunikation, Unabhängigkeit und Intuition. Ein geöffnetes und aktiviertes Halschakra zeigt sich in dem Zugang zur inneren Stimme, zu allen Ideen und Gedanken, die einem wachen Geist innewohnen. Gefühle und Inspirationen können ungehindert ausgedrückt und mit der Welt geteilt werden, ganz ohne Furcht vor Ablehnung oder Zurückweisung. Ist das Halschakra aber blockiert, kann die gesamte Kommunikation und das Äußern von Ansichten, Ideen und Erkenntnissen gestört sein. Es entstehen Ängste vor Ablehnung durch andere Mitmenschen sowie vor eigenem Kontrollverlust und auf die eigene Intuition ist kein Verlass mehr. Zum Öffnen und Aktivieren des Halschakras dient die Solfeggio Frequenz 741 Hz.

Stirnchakra oder drittes Auge: Solfeggio Frequenz 852 Hz

Das sechste Stirnchakra befindet sich zwischen den Augenbrauen auf Höhe des sogenannten dritten Auges. Die zentralen Themen der energetischen Ebene des Stirnchakras ist die Intuition, innere Weisheit und hellsichtige Vorahnungen. Das Stirnchakra steht für die innere Stimme, Intuition, Neugierde, Freude an der eigenen Intelligenz und dem Streben nach Weisheit. Ein geöffnetes und aktiviertes Stirnchakra ermöglicht ein geistiges Erleben des Moments, es sorgt für eine schnelle Auffassungsgabe und unterstützen die Entwicklung von neuen Ideen und den Weg zu neuen Stufen des Bewusstseins. Blockaden im Beriech des Stirnchakras zeigen sich in Form von diffusen Ängsten, Wahnvorstellungen, Albträumen, Stress bis hin zu Depressionen. Zum Öffnen und Aktivieren des sechsten Stirnchakras dient die Solfeggio Frequenz 852 Hz.

Kronenchakra: Solfeggio Frequenz 963 Hz

Das siebte und höchste Kronenchakra befindet sich oberhalb des Kopfes, direkt über der Schädelkrone außerhalb des Körpers und öffnet sich nach oben. Es verbindet den Menschen mit dem Universum, Sphären und anderen Welten. Zentrale Themen des Kronenchakras sind Erleuchtung, Spiritualität und Transzendenz. Ist das Kronenchakra geöffnet und aktiviert, hat der Mensch die Möglichkeit, die Welt auf bestimmte intuitive Art und Weise in Form von hellseherischen Fähigkeiten oder geheimnisvollen Vorahnungen zu erleben, Ist das Kronenchakra gestört oder blockiert, leiden Menschen unter Weltschmerz, Einsamkeit, innerer Leere, Erschöpfungszuständen, Depressionen und Sinnverlust. Zum Öffnen und Aktivieren des siebten Kronenchakras dient die Solfeggio Frequenz 852 Hz.

Solfeggio Frequenzen: Selbstbehandlung

Eine Selbstbehandlung mit den Heilklängen der mystischen Solfeggio Frequenzen kann auf sehr einfache Art und Weise durchgeführt werden. Grundlage dafür sind einige wenige Grundkenntnisse über das Thema und die verschiedenen Wirkweisen der einzelnen Frequenzen. Letztendlich kommt es aber bei einer Selbstbehandlung darauf an, die Schönheit und Seligkeit der Solfeggio-Musik zu erfahren, zu genießen bzw. bewuss zu spüren, um von der positiven Wirkung profitieren zu können.

Wichtig beim Hören der Solfeggio-Musik ist die Konzentration auf den eigenen Körper und das Wohlbefinden.

Infos und Tipps rund um die Selbstbehandlung mit Solfeggio Frequenzen

  • Die einzelnen Solfeggio-Heilklänge müssen in keiner bestimmten Reihenfolge gehört werden. Häufig verbinden fertige Audio-Meditationen mit Solfeggio- Frequenzen mehre Frequenzen in einer harmonischen Komposition.
  • Ganz nach belieben können zum Hören der Solfeggio Frequenzen Kopfhörer verwendet werden oder die Musik ertönt aus den Lautsprechern der Musikanlage und entfaltet sich im ganzen Raum. Qualitativ gute Kopfhörer können die Stimulation und den Fokus etwas erhöhen.
  • Bei einer Selbstbehandlung wird empfohlen, die Musik über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen und mindestens dreimal pro Woche anzuhören. Im Idealfall sollten die Solfeggio-Heilklänge mehrmals täglich, z.B. morgens, mittags und abends angehört werden, damit eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele entstehen kann.
  • Eine ruhige und entspannte Atmosphäre und Umgebung ist für eine Selbstbehandlung sehr zu empfehlen. Auch sollte die Position während des Hörens bequem und komfortabel sein. Ob im Liegen oder im Sitzen, bei geöffneten oder geschlossen Augen: das alles obliegt der ganz persönlichen Vorliebe und Entscheidung. Auch bei den alltäglichen Aktivitäten, z.B. beim Kochen oder während der Hausarbeit können die Solfeggio Frequenzen begleitend gehört werden.
  • Während des Hörens der Heilklänge sollte immer versucht werden, sich auf das Hören im Hier und Jetzt zu konzentrieren. Der Geist sollte möglichst offen und frei sein für die Aufnahme der Solfeggio Klänge. Der Kopf sollte auch frei sein von wertenden Eigenschaften, die Aufmerksamkeit richtet sich bei einer Selbstbehandlung mit Solfeggio Frequenzen nur auf die Klangmeditation.

Comments are closed.

Pin It on Pinterest

Share This